Ruine Spilberg

Historische Burgruine

Ruine Spilberg

Es wird vermutet, dass auf dem Areal der heutigen Burg bereits während der Römerzeit ein Wachturm als Bestandteil des Donaulimes stand, dessen Überreste möglicherweise beim Bau der Burg Verwendung fanden.

Bei archäologischen Grabungen während der NS-Zeit wurden aus der Bausubstanz der Ruine Funde von römischen Grabsteinen geborgen.

In unmittelbarer Entfernung zur Burg dürfte sich der Hafen der Donauflotte des Legionslagers Lauriacum befunden haben. Der nahe historische Donauübergang gegenüber der Enns-Mündung und das Zusammentreffen der Nordgrenze des Römischen Reiches mit der Ostgrenze des Karolingerreiches unterstreichen die einst hohe strategische Bedeutung des Standortes.

www.spilberg.at

Der Weg zur Ruine Spilberg