Wandern in Mauthausen

Gesunde Gemeinde Wanderweg

DONAUSTEIG - GESUNDE GEMEINDE WANDERWEG GG1 4,6 km / 1:30 h Mauthausen - Marktplatz - Pfarrkirche - Friedhof - Pfarrkirchen - Mauthausen

DONAUSTEIG - GESUNDE GEMEINDE WANDERWEG GG1
4,6 km / 1:30 h
Mauthausen - Marktplatz - Pfarrkirche - Friedhof - Pfarrkirchen - Mauthausen

Vom Startplatz in Mauthausen gehen wir stromaufwärts und biegen dann in Richtung Marktplatz ab. Wir biegen nach links ab und steigen zur Pfarrkirche auf. An der Kirche vorbei, halten wir uns links (Kirchenberg, dann „Am Brunnenberg“ und Brunngraben). Dort treffen wir auf den Donausteig und folgen ihm gegen die Beschilderungsrichtung. Bei einem Waldstück verlassen wir den Donausteig wieder und gehen auf der Straße zurück nach Mauthausen. Wir kommen an einem Friedhof vorbei und erreichen die erste Siedlung, bevor wir nach Mauthausen absteigen. Bei der Pfarrkirche halten wir uns links und gehen den Kirchenberg hinunter. Wir behalten die Richtung bei und biegen beim Heinrichskirchenweg rechts ab um wieder zum Ausgangspunkt zu gelangen.

RUND UM DIE GEMEINDE
~ 3:00 h

Tips Perg-Wandern in Mauthausen

Heinrichsbründlweg

Startpunkt: Marktplatz Mauthausen
Ankunftspunkt: Marktplatz Mauthausen


Schwierigkeitsgrad: leicht

Länge: 3.50 km
Gehzeit: 2 Stunden
Wegbeschaffenheit: Asphalt, Schotter, Wiese
Ausrüstung: Wanderschuhe, festes Schuhwerk

Begehbar in folgenden Monaten: April, Mai, Juni, Juli, August, September

Tourenbeschreibung:

HEINRICHSBRÜNDLWEG

Dieser Weg kann von einem kurzen Spaziergang bis zur Tageswanderung unterschiedlich ausgeweitet werden.

Ausgehend vom Marktplatz bei den zwei hundertjährigen Platanen und dem Marktbrunnen gehen Sie zur Nikolauskirche, mit seiner wunderbaren neuen Orgel, etwa 450 m weiter Richtung Norden und auf dem Höhne- und Eschenweg über einen Steig zum Heinrichsbründl. Hier sehen Sie auf den aufgelassenen Heinrichsbruch.

Bei den Blumen und Sträuchern finden Sie Namenstafeln. Bergab kommen Sie zum großen Gutshof Poschacher, den jetzt ein Biobauer gepachtet hat. Weiter geht es an einem Pferdestall und am Bahnhof vorbei, der eine Anbindung an St. Valentin/Wien/Salzburg oder Perg und Grein hat.

Nach der Bahnhofsstraße kommen Sie auf die Vormarktstraße, auf der Sie Richtung Westen weiterwandern und dabei wieder ein paar kleine, aufgelassene Steinbrüche passieren. Das sind der Jägerbruch, Spitalsbruch (wo jetzt der Fußballverein beheimatet ist) und der Poschacherbruch, der sich hinter dem Herrenhaus der Familie Helbich befindet, bis zum Poschacher.

Hinter dem Heinrichskirchlein, das etwa um 1000 n.Chr. ein Kloster war und jetzt Aufbahrungskirche der Gemeinde wurde, kommen Sie über das Schiffmeisterhaus zum Untermarkt und dem Heindlkai mit barocken Häusern. Beim Wasserschloss Pragstein, das 1493 auf einem Felsen in der Donau errichtet wurde, kommen Sie zur Schiffsanlegestelle an der Promenade, gegenüber der Volksschule, zu einem der zwei Parkplätze oder der Bushaltestelle.

Die Erweiterung auf die 6 km Route, für die 4 Stunden veranschlagt werden sollten, führt über das Freizeitzentrum, Grünbaum und die Kalvarienbergkapelle.

Die Tageswanderung mit 12 km Länge dauert etwa 6 bis 8 Stunden und besteht aus kleiner und großer Runde (zusätzlich mit dem Teilweg Nr. 170 zur Marbacher Linde, der höchsten Erhebung Mauthausens) und weiter über Schloss Marbach, 1 km Richtung Osten über Wanderweg Nr. 4 zum Gutshof Poschacher und zum Bahnhof.

Quelle: Donau Oberösterreich Werbegemeinschaft, Broschüre "Wanderrundrouten im bayerisch-oberösterreichischen Donautal"

Heinrichsbründlweg

Wanderwege online auswählen:

Wandern in Mauthausen